Das Landesfinale in Aachen

Die Leichtathleten waren auf dem Landesfinale für Team-Endkampf im Waldstadion in Aachen.

Bei bestem Spätsommerwetter stellte sich hier die Mannschaft der weiblichen U16 dem Finale der besten Vereinsmannschaften aus dem Nordrhein. Über den Qualifikationswettkampf in Düsseldorf vor den Sommerferien hatte sich das Team Rhein-Erft als 6-beste Mannschaft mit 6395 Punkten für das Landesfinale im Aachener Waldstadion qualifiziert.

Dabei wartete die weibliche U16 auch spät in der Saison noch mit guten Leistungen auf. Mehr noch, für Annika Schlesinger gab es im Kugelstoßen mit 9,02m und 20,41m im Speerwurf persönliche Bestleistungen, genau wie für Lena Schmitz, die mit 1,40m so hoch sprang wie noch nie.

Zwar blieb die Staffel über 4 x 100m hinter den Erwartungen zurück, dafür überzeugte das Team bei der 800m Distanz.

Den verdienten Lohn gab es dann bei der Siegerehrung, als unser Team mit 6825 Punkten nicht nur einen neuen Punkterekord feiern durfte, sondern damit auch einen tollen vierten Platz erkämpft hatte. Damit lag man nur ganz knapp hinter dem TV Moers der die Bronzemedaille erringen konnte.

Vom TuS Wesseling waren Alina Peters, Annika Schlesinger, Lena Schmitz, Sophia Kresken und Noemi Storbeck im Team Rhein-Erft aktiv.

Fotos: Reiner Brackmann