Abschied, Vision und Wiederwahl

Delegiertenversammlung des TuS Wesseling bestätigt Julia Becker und Wanda-Irene Friesen im Vorstand

Für langjährige Mitgliedschaft vom Vorstand geehrt: Heidi Reeker, Sebastian Augustin, Iris Eberhardt, Benedikt Griese, Magnus Lohner, Bettina Meyer-Engling

Abschiedsworte für unser langjähriges Vorstandsmitglied Bernd Schönknecht von der Vorsitzenden Monika Kübbeler

Bernd Schönknecht wurde nach über 20jähriger Vorstandsarbeit gebührend verabschiedet (Julia Becker, Manfred Lehmann, Wanda-Irene Friesen, Bernd Schönknecht, Monika Kübbeler)

Hannah Emmler, unsere engagierte FSJlerin verlässt uns leider - Danksagung durch unsere wiedergewählten Vorstandsmitglieder Wanda Irene-Friesen (Vorsitzende Finanzen) und Julia Becker (stellvertretende Vorsitzende)

Monika Kübbeler präsentiert Pläne für eine mögliche neue Geschäftsstelle des Vereins

Erstmalig im Rheinforum versammelten sich am Montag-Abend knapp 40 Mitglieder des Turn und Sportvereins Wesseling e.V. zur Delegiertenversammlung, dem obersten Organ des Vereins. Die Vorsitzende des TuS Wesseling Monika Kübbeler begrüßte die Anwesenden zu einer besonderen Versammlung, die coronabedingt ins Rheinforum ausweichen musste und auch sonst nur mit den mittlerweile bekannten Abstands- und Hygienekriterien durchgeführt werden konnte.

Trotzdem war es ein gutes Gefühl, viele bekannte Gesichter aus den Abteilungen und Gremien des Vereins hinter dem Mund- und Nasenschutz wiederzusehen, nachdem die ursprünglich für April geplante Versammlung dann doch stattfinden konnte. 

Monika Kübbeler berichtete über das vergangene Jahr und zog ein insgesamt positives Fazit: die Mitgliederzahl konnte gesteigert werden und auch die Haushalte der Abteilungen und der Geschäftsstelle haben positiv gewirtschaftet. „Besonders erfreulich ist, dass nach einigen Jahren des Stillstandes bzw. der Abnahme die Mitgliederzahl wieder deutlich gesteigert werden konnte“ so die Vorsitzende des größten Sportvereins in Wesseling.

Die traditionelle Ehrungsmatinée des Vereins findet dieses Jahr nicht statt, da ein entspanntes  Beisammensein  unter den aktuellen Bedingungen nicht vorstellbar ist. Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft deshalb im Rahmen der Delegiertenversammlung geehrt. Besonders hervorzuheben sind hierbei die 50jährige Mitgliedschaft für Magnus Lohner in der Abteilung Badminton sowie die 40jährige Mitgliedschaft in der Abteilung Handball von Benedikt Griese.

 

Abschied nehmen muss der Verein leider von seinem langjährigem Vorstandsmitglied Bernd Schönknecht. Nach über 20 Jahren Vorstandsarbeit wird er dem Verein mit seiner Expertise sehr fehlen und trotzdem überwiegt natürlich der Dank für die geleistete ehrenamtliche Arbeit.

Monika Kübbeler präsentierte den Mitgliedern im Anschluss Planungen des Vereins bezüglich eines möglichen Umzugs der Geschäftsstelle an einen neuen Standort. Verschiedene Modelle der Miete und auch Finanzierung wurden erläutert und der Vorstand hat vom Plenum das eindeutige Mandat bekommen, die Verhandlungen bezüglich des möglichen Kaufs einer Immobilie fortzusetzen. Die Umsetzung des Vorhabens würde dem Verein ein Art „eigenes Zuhause“ geben und ist schon längerer eine Vision des Gesamtvereins. Zusätzlich würde der Standort auch Räumlichkeiten für Versammlungen, Seminare, Vereinsfeiern etc. hergeben.

Die Versammlung endete diesmal ohne den traditionellen Umtrunk und dem gemütlichem Beisammensein, aber mit der Hoffnung auf eine Delegiertenversammlung in 2021, die dann wieder mehr Geselligkeit und Austausch zulässt.