Leichtathletik - Saisonstart der U14 und U16 in Neuss sowie Werfertag in Essen

Sophia Kresken wird Zweite im Gesamtklassement

Bild zeigt die jubelnden 75m Sprinterinnen U14, die allesamt die Siegerehrung der Plätze 1-8 erreichten. v.l. Sophie Rudolph, Alina Peters, Luisa Gruber und Sophia Kresken

Die Wesselinger Athletinnen der U14 4 x 75m Rhein-Erft Staffeln. Sie erreichten die Plätze 2 und 4

Die siegreiche U16 4 x 100m Staffel mit den Wesselingerinnnen Juaninha Mifuba und Isabel Wawer

Am vergangenen Wochenende starteten die Leichtathletinnen/Leichtathleten des TuS Wesseling erfolgreich in die Saison Bahn 2018. Beim Sprintertag der Novesia Neuss starteten die Tus'ler zu ihren ersten Rennen über die Sprintstrecken 75m und 100m und in den Staffelwettbewerben der U14 und U 16 als Ergänzung bot der ausrichtende Verein in der U14 noch Weitsprung an.

Mit vier Athletinnen U14 schaffte es unser junges Quartett auf Anhieb komplett in den Endkampf zu gelangen und dort mit persönlichen Bestleistungen den Wettkampf zu beenden. Mit 4,19m (W12) erzielte dabei Sophia Kresken die größte Weite und errang den zweiten Platz im Gesamtklassement.

Gleich anschließend ging es für alle in die Sprintzeitläufe. Auch hier mussten alle Tus'ler ihre Schnelligkeit beweisen, da aus den schnellsten Zeiten die neuen Startgemeinschaft Rhein-Erft Staffeln gebildet werden. Also galt es auch sich in der Konkurrenz zu den Aktiven des LAV Habbelrath-Grefrath und TuS 1889 Buir zu behaupten. Auch hier starteten alle Wesselinger Mädchen mit neuen persönlichen Bestzeiten in die Saison. Alle Athletinnen der U16 schaffen den Einsatz in der U16 Staffel und kamen damit zu ihrem ersten Staffelsieg in 2018. Gegen die sehr starke lokale Konkurrenz von Novesia Neuss. Auch in der U14 war der Lokalmatador erwartet stark, aber unsere Mädchen in den beiden Rhein-Erft Staffeln ließen

sich nicht einschüchtern. Mit Platz 2 und Platz 4 und den erzielten Zeiten konnten auch die Trainer zufrieden sein, zeigen sie doch ein tolles Potential für die Mitte Mai in Wesseling stattfindenden  Regionsmeisterschaften.

Was für die Sprinter - und Springerinnen das Sportfest in Neuss war, war für die Werfer/innen der Nachwuchsklasse der Start im Rahmen des Werfertages im Essener Stadion am Hallo.

Die noch sehr jungen Aktiven, die seit dem Winter mit Wurftrainerin Marion Brackmann den Einstieg ins Kugelstoßen, Diskuswerfen und Speerwerfen begonnen haben, konnten besonders im Kugelstoßen mit guten Weiten ihren Leistungsstand deutlich machen. Im Diskuswurf und Speerwurf ist sicher noch viel Potential, da diese sogenannten Langwurf-Disziplinen im Winter nur sehr schwer trainiert werden können. Auch hier darf man auf die weiteren Ergebnisse bei den Regions-Meisterschaften gespannt sein.