Modellprojekt BAP – bewegende Alteneinrichtungen

Kooperation zwischen dem TuS Wesseling und dem Präses-Held-Haus wird vom LSB gefördert

Gruppenbild "Sitzgymnastik 60+" mit dem LSB-Referenten Christopher Winter

Mit dem Programm des Landessportbundes „Bewegt älter werden in NRW!“ stellt sich der Sportverein TuS Wesseling dem demografischen Wandel und seinem Auftrag, den Menschen Bewegungsaktivitäten bis ins hohe Alter zu ermöglichen.

Das Modellprojekt „Bewegende Alteneinrichtungen und Pflegedienste (BAP)“ passt wie die „Faust ins Auge“ für das Kooperationsangebot zwischen dem Präses-Held-Haus und dem TuS Wesseling. „Sitzgymnastik 60+“ lädt sowohl Bewohner der Alteneinrichtung, der Tagespflege aber auch andere Interessierte zu dem Bewegungskurs ein, der in den Räumlichkeiten des Präses-Held-Haus stattfindet. „Wenn die Teilnehmer nicht mehr in der Lage sind in die Turnhalle zu kommen, dann müssen wir halt zu ihnen kommen“ so die Übungsleiterin des Angebots, Kathrin Schönknecht, die mit viel Begeisterung und Engagement die Bewegungskurse leitet.  

Aufgrund der großen Nachfrage konnten zwei weitere Kurse in der Einrichtung angeboten werden, die durch die finanzielle Förderung im Rahmen des BAP-Projekts erst möglich gemacht wurden. Das BAP-Modellprojekt wird vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW, den Landesverbänden der Pflegekassen und dem Landessportbund NRW gefördert.