Saisoneröffnung bei den B-Jugend Mannschaften der Handballer

Kreisliga- und Oberligamannschaft starten erfolgreich in die neue Saison 17/18

Saisoneröffnung bei den B-Jugend Mannschaften der Handballer des TuS Wesseling

Am Sonntag erfolgte der Start in die neue Saison mit Heimspielen in der Kronenbuschhalle.

In der Kreisliga spielten die B2-Junioren gegen HSV Frechen und legten einen furiosen Saisonauftakt hin. Das Team aus Frechen fand zu keiner Zeit ein Mittel gegen die sehr konzentriert in der Abwehr spielenden Wesselinger und wenn sie zum Wurf kamen, scheiterten sie in den meisten Fällen am Wesselinger Torwart Luca Goldau, der mit 13 Paraden fast 60% aller Torwürfe entschärfen konnte; eine tolle Leistung. Im Angriff mussten die Frechener die spielerische Überlegenheit der Wesselinger Jungs anerkennen. Das B2-Team siegte am Ende überlegen und auch in der Höhe verdient mit 23:9 Toren, Halbzeit: 12:3.

Das neu formierte Wesselinger B2-Jugend Team:

Luca Goldau (TW), Alex Krune (4), Luca Krüger (3), Leon Krüger, Max Vieweg (2), Tobias Baumann (4), Emil Stramitzer (2), Nils Kastenholz (6), Fabian Lohoff, Amin Ghallab (1), Ben Elleser (2), Theo Cramer, Jan Kuhn, Henning Veit (Trainer), Bernd Wagner (Co-Trainer)

 

Direkt im Anschluss folgte das erste Spiel der B1-Jugend in der Mittelrhein Oberliga gegen die HSG Refrath/Hand.

Das Wesselinger Oberliga Team hatte sich gut, mit einigen Testspielen gegen gute Gegner und ohne Niederlage, vorbereitet. Insofern waren die Erwartungen vor dem Oberliga Debüt hoch. Das Wesselinger Team startete jedoch sehr nervös in die Partie und konnte diese Nervosität die komplette 1. Halbzeit nicht ablegen. Die ansonsten so starke Wesselinger Abwehr schaffte es nicht, die Passwege der Refrather zu kontrollieren, bzw. zu unterbrechen und bekam insbesondere deren starken Kreisläufer nicht in den Griff. Hinzu kamen zu viele leichte Fehler und Ballverluste im Angriff. Dies waren, so Lisa Engels, Co-Trainerin der B1, auch die wesentlichen Gründe für den deutlichen Rückstand zur Halbzeitpause: 5:10.

Hinzu kam, dass die Refrather zum Teil in der Abwehr überhart agierten und dies von den Schiedsrichtern nicht unterbunden wurde.

In der zweiten Spielhälfte konnten die Wesselinger dann ihre Nervosität abschütteln, zeigten deutlich mehr Selbstbewusstsein und konnten zu Beginn der 2. Halbzeit auf 8:11 verkürzen.

Mehr als 100 Zuschauer in der Kronenbuschhalle sorgten für eine grandiose Stimmung und gaben der Mannschaft Rückendeckung. Die Wesslinger drehten weiter auf und verkürzten nach dem 13:15 Tor um Tor bis zum Spielstand von 18:18. Mit zwei hervorragende Paraden am Ende der Partie sicherte Torwart Tom von Hattem den Endstand von 20:20.

Trainer Detlev Evers sprach der gesamten Mannschaft nach dem Spiel ein großes Lob aus, da sich die Jungs nach dem deutlichen Rückstand zur Halbzeit nicht aufgaben, sich ins Spiel zurück kämpften und sich in der zweiten Halbzeit auch von der zum Teil überharten Spielweise des Gegners nicht mehr aus der Bahn werfen ließen. Das Unentschieden war am Ende hochverdient.

Am nächsten Wochenende findet dann das nächste Spiel gegen den VFL in Gummersbach in der Schwalbe Arena statt. Viel Erfolg!

Das neu formierte Wesselinger B1-Jugend Team:

Tom van Hattem (TW), Luca Goldau (TW), Amir Saleh, Benjamin Wagner (4), Christoph Mertes (3), Darwin Wittholt (2), Finn Diederich (3), Joschi Kops (5), Julian Hetzel (2), Paul Vieweg, Pieter Schumacher, Detlev Evers (Trainer), Lisa Engels (Co-Trainerin)