Stimmungsvolle Ehrungsmatinee feiert Sportler, Trainer, Ehrenamtler und Mitglieder

Stellvertretender Landrat und Bürgermeister loben die Vereinsarbeit des TuS Wesseling

Stellv. Landrat Bernhard Ripp

Bürgermeister Erwin Esser

Dara Sasmaz im Gespräch mit der Vorsitzenden Monika Kübbeler

Zwei "Legenden" des TuS: Christa Linden und Rosemarie Lieber

Ute und Guido Plötzke sowie Heidi und Stephan Reeker

Alter und Neuer FSJler: Dominik Weidenfeld und Marc Louis Hansmann

Die Cheerleader unserer Foootballer

Gruppenfoto für 10jährige Mitgliedschaft

Silberne Ehrennadel für Heidi Reeker

Silberne Ehrennadel für Bernd Wagner

Goldene Ehrennadel für Reiner Brackmann

Geehrt für 40, 50 und 60 Jahre Mitgliedschaft

Alle zusammen - Ehre wem Ehre gebührt

Musikalischer Background: Patricia Simeon und Martin Kübbeler

Die Aula der Goetheschule war sehr gut besucht als die Cheerleader der Blackvenoms die traditionelle Ehrungsmatinee des TuS Wesseling mit ihrer Choreographie sportlich eröffneten. Die Vorsitzende Monika Kübbeler begrüßte anschließend die Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Sport sowie die zahlreich erschienen Mitglieder des Vereins.

Bevor die Hauptdarsteller - die zu ehrenden Sportler, Trainer, Ehrenamtler und Mitglieder - auf die Bühne kamen, richteten  der stellvertretende Landrat Bernhard Ripp sowie Bürgermeister Erwin Esser das Wort an die Anwesenden. Beide betonten die gesellschaftliche Bedeutung des Sportvereins und lobten das enorme ehrenamtliche Engagement vieler Beteiligten des Vereins für ihren Sport und darüberhinaus.

Monika Kübbeler nahm in ihrer Rede den Faden auf und lobte zudem das Engagement der Stadtverwaltung bezüglich der Koordinierung von Trainings- und Wettkampfzeiten in den Sporthallen sowie die gute Zusammenarbeit hinsichtlich der geplanten Sportanlage in Urfeld, die alle Wünsche und Anregungen des Sportvereins berücksichtigt hat. Einen kleinen Seitenhieb auf die Politik konnte sie sich jedoch nicht verkneifen als sie die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGV) kritisierte, die den Vereinen viel Verwaltungsaufwand und Rechtsunsicherheit aufbürdet. Mal schauen, ob es zu dem Thema noch postive Veränderungen geben wird...

Eine besondere Danksagung erhielten dann zwei „Legenden“ des Vereins, die den Verein und speziell die Abteilung Turnen in den letzten Jahrzehnten nach innen und außen geprägt haben: Rosemarie Lieber und Christa Linden. 

Rosemarie Lieber ist sei 42 Jahren als Übungsleiterin für den TuS aktiv. Nachdem sie lange Jahre die Leistungsriege im Geräteturnen geleitet hat, ist sie heute noch als Trainerin für zwei Aerobic-Gruppen im Einsatz. „Bis ich 90 bin will ich schon noch weitermachen“ kommentierte sie auf offener Bühne ihre Danksagung. Gesagt ist gesagt und so freuen wir uns, dass uns Frau Lieber noch lange erhalten bleibt. 

Christa Linden beendete dieses Jahr ihre Übungsleiterkarriere nach unglaublichen 50 Jahren (!). Im Kinderturnen brachte sie halb Wesseling in Bewegung und bis zuletzt trainierte sie ihre Gruppe in der Wirbelsäulengymnastik. Jetzt hat sie die Leitung an eine Nachfolgerin abgegeben und bleibt der Gruppe aber als Teilnehmerin erhalten. 

Eine weitere Danksagung erhielten Ute und Guido Plötzke sowie Heidi und Stephan Reeker. Sie unterstützen nicht nur ihre Töchter Lena bzw. Hannah bei ihren Wettkämpfen, sondern sind darüberhinaus unermüdlich für die Leichtathletik im Einsatz und unterstützen das gesamte Team um Abteilungsleiter Reiner Brackmann bei unzähligen Veranstaltungen und Wettkämpfen vor Ort. Fahrdienste, Helfertätigkeiten, Catering, Öffentlichkeitsarbeit und vieles mehr - alles ehrenamtlich. Wer die Leichtathleten kennt, der weiß, dass dafür zig Wochenenden im Jahr veranschlagt sind. 

Außerdem wurde Dara Sasmaz gedankt, der als Trainer für Parcours vor vielen Jahren ein besonderes und wichtiges Angebot des TuS ins Leben gerufen hat und seitdem mit viel Leidenschaft betreut. Parcours setzt sich vom klassischen Sport ab, indem es keine Normen und Wettkämpfe gibt, sondern die Bewegung und das Ausprobieren an sich im Vordergrund stehen. 

Bevor die langjährigen Mitglieder geehrt wurden hieß es noch„Auf Wiedersehen“ zu sagen. Unsere FSJler Félicia Thiel sowie Dominik Weidenfeld haben ihr Freiwilliges Soziales Jahr beendet und neben dem Dank für ihr tolle Arbeit wünschen wir den Beiden für ihre Zukunft alles Gute. 

Zusammen mit dem Rechts- und Ehrenrat unter Leitung von Manfred Lehmann wurde dann Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt:

50 Jahre im Sportverein: Sybilla Chowanietz

60 Jahre im Sportverein: Erika Lehmann, Manfred Lehmann, Christian Lohner


Den krönenden Abschluss bildete die Verleihung der silbernen und goldenen Ehrennadel.

Die silberne Ehrennadel für die Trainer und Betreuer

Heidi Reeker (Leichtathletik)

Bernd Wagner (Handball)

und Martin Jung (Wasserball)

Ohne sie wäre die erfolgreiche und nachhaltige Entwicklung ihrer Sportarten in Wesseling nicht denkbar gewesen. Leidenschaftliches und unermüdliches Engagement verdienen diese Auszeichnung. Herzlichen Glückwunsch!


Die goldene Ehrennadel für Abteilungsleiter und Trainer

Reiner Brachmann (Leichtathletik)

Nach der Sportplakette der Stadt Wesseling, der silbernen Ehrennadel des Deutschen Leichtathletik-Verbandes war es Zeit für die „goldene“ Auszeichnung unseres Sportvereins. „Mr. Leichtathletik“ ist im positiven Sinne ein unerbittlicher „Lobbyist“ für seine Sportart, der aber trotzdem immer die Strukturen und Ziele des Gesamtvereins im Auge hat. Ein würdiger Träger und wir freuen uns auf die nächsten Projekte mit ihm. 

Genug geehrt - die Turnabteilung war dann für ein leckeres Büffet und Bewirtung zuständig und so konnten sich alle Gäste und Mitglieder dann dem Austausch ihrer sportlichen und anderer Erlebnisse widmen. Sängerin Patricia Simeon und Gitarrist Martin Kübbeler sorgten am Ende noch für den musikalischen "Nachtisch" mit tollen Coverversionen bekannter Pop-Songs.

Eine stimmungsvolle Ehrungsmatinee lag hinter dem TuS und wir sind gespannt auf die sportlichen Erfolge und Geschichten unserer Mitglieder im nächsten Jahr…