Vier spannende und sportliche Tage im Korfballcamp

Bereits zum 21. Mal fand das Korfballcamp in Rotterdam statt. Mit dabei 44 junge Korfballer und Korfballerinnen vom TuS Schildgen und TuS Wesseling. Die Gastgeber, der Verein WION in Rotterdam, hatte zusammen mit den Organisatoren des TuS Schildgen ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Korfballtraining, Spiel und Spaß standen an jedem der vier Tage auf dem Plan.

Bereits am ersten Abend stand das erste High Light an. Das Boot Camp (eng.). Nein es hatte nichts mit Booten zu tun, vielmehr wurde die Gruppe auf einer nahegelegenen Wiese von einem Box- und Fitnesstrainer in die Techniken des Fitness- und Boxsport eingewiesen. Spielerich erlernten sie den Aufwärtshaken (Kinnhaken) du schnelle Schläge. Dazu kamen Laufwettbewerbe.

Hinzu kamen ein Turnier und Fähigkeitstests.

Paarweise wurden die Basics des Korfballspiels wie Strafwürfe, Durchlaufbälle und das Zusammenspiel absolviert. Die höchste Punktzahl erreichten hierbei in der C-/B-/A-Jugend Lisa Rolofs mit Philipp Altgassen (92 Treffer) und in der E-/D-Jugend Charlotte Strunk mit Ben Lottner {TuS Wesseling] (64 Treffer). Geehrt für die größte Verbesserung im Laufe des Camps wurden am Abschlusstag Laura Rohde [TuS Wesseling] und Timo Münker (E-/D-Jugend) mit einer Verbesserung um tolle 123 %!

Bei strahlendem Sonnenschein zeigten die deutschen Teams im Turnier gute Leistungen. Hier konnten Sie das Trainierte in die Praxis umsetzen. Die E-Jugend belegte in ihrem Turnier gehen holländische Teams einen hervorragenden 2. Platz, die B-Jugend musste sich nur knapp mit 12:13 gegen die B-Jugend von WION geschlagen geben.

Einer der Höhepunkte des Camps war das Training mit André Kuipers, einer “Legende” des Korfballs.

Ein herzliches Dankeschön an den Verein WION und dessen Helfer für die Gastfreundschaft!

 

Fotos: N. Kortboyer, L. Müller